[]
1

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)



§1 Art und Umfang der Leistung

Alle Leistungen werden entsprechend der Onlinebuchung des Kunden vor Ort ausgeführt.
Falls sich vor Ort der Wunsch der Umfangminderung bzw. Umfangerweiterung seitens des Kundens ergibt, so ist die zu putzende Zeit flexibel auf den Wunsch des Kunden anpassbar,
und wird mit einem Stundenpreis 17,90 € berechnet.
Jedoch gilt die Mindestdauer von 2 Stunden, und wird somit nicht unterschritten.
Hilfstätigkeiten außerhalb der Unterhaltsreinigung werden mit der Reinigungskraft besprochen, welche dann im eigenen Ermessen entscheidet ob die Tätigkeit vom körperlichen Anspruch mit der Unterhaltsreinigung zu vergleichen ist.
Fensterreinigungen sind nicht Haftplichversichert.


§2 Abnahme der Leistung, Gewährleistung und Haftung

Die Reinigung des Auftragnehmers gilt als auftragsgerecht erfüllt und abgenommen wenn die Reinigungskraft die Bemühung zeigt, den Auftrag auftragsgemäß auszuführen.
Bei grober Fahrlässigkeit der Reinigungskraft ist unverzüglich der Anspruch auf kostenlose Nachbesserung schriftlich an die untenstehende Adresse zu senden.
Sachschäden bedingt durch die Reinigungsausführung sind bei unverzüglicher schriftlicher Meldung inkl Fotobeweis und Absprache mit dem Verursacher, in der Regel die Reinigungskraft, an die untenstehende Adresse Per Post zu senden.
Sachschäden sind bis 100 Euro versichert.
Der Versicherungsschutz ist nur bei Vorfallsbestätigung der verursachten Reinigungskraft rechtsmäßig und geltend.
Ob ein Reinigungstermin wahrgenommen wird, wird nach jedem Reinigungstermin von der Reinigungskraft angegeben.
Diese Angabe, ist rechtskräftig und unumgänglich.
*Edit 29.11.2017 - Schäden die bei der Reinigung durch die Reinigungskraft verursacht wurden, sind nur noch bis 100€ versichert.
Ausgenommen von jeglichen Schadensersatzansprüchen sind Schäden am Staubsauger des Kunden.


§3 Bezahlung
Die gebuchten Leistungen werden mithilfe des Zahlungsdienstleisters Gocardless innerhalb der nächsten 2 Werktag nach der Rechnungsstellung von Ihrem auf der Homepage angegeben Konto abgebucht.
Das Zahlungsziel sind bei allen Bezahlmethoden außer der Barzahlung 7 Werktage.
In Ausnahmen ist auch die Barzahlung möglich, wobei der ausstehende Betrag am Ende der Reinigung direkt bei der Reinigungskraft zu zahlen ist.
Wenn der Kunde die angefallenen Reinigungskosten nicht bezahlen kann oder will, und keine grobfahrlässige unzureichende Reinigung meinerseits (Philipp Baars) vorliegt, wird der Kunde 3 mal gemahnt.
Wenn das aufgeforderte Zahlungsziel der 3. Mahnung nicht erfüllt wird, wird ein Inkasso Unternehmen mit der Beschaffung des ausstehenden Geldes beauftragt.
Zudem kommt es meinerseits zu einer Anzeige wegen Betruges.
Naturgemäß kommt es seitens des Inkassos zu weiteren Kosten, die der Rechnung beigefügt werden.
*Edit 22.07.2017 - Ab heute werden alle Reinigungen für Neukunden, (Neubuchungen) mit EC- Karte vorort, nach Beendigung der Reinigung von dem Kunden bezahlt.
Die Kartenzahlung wird mit dem Izettle Reader durchgeführt.
*Edit 29.11.2017 - Stammkunden können nach beidseitiger Zustimmung, monatlich per EC-Karte am letzten Termin eines Monats vorort bezahlen.
Beispiel: Frau M. bezahlt ab Dezember monatlich. Am letzten Termin des Dezembers kommt Philipp Baars mit dem Kartenlesegerät Izettle Reader zur Reinigung, und fordert am Ende der Reinigung den Gesamtbetrag
aller im Dezember angefallenen Reinigungen für Frau M. ein. 
Die Anzahl der Stunden werden anhand des Kundenkalenders der dem Kunden per Email geschickt wurde abgerechnet.


§4 Kündigung

Der Kunde kann jederzeit, aber spätestens 1h vor Anfang des Reinigungstermins kostenfrei einzelne Termine sowie den gesamten Dauerauftrag stornieren.
Wenn der Kunde später als 1h vor dem Termin storniert bzw. der Termin aufgrund von Abwesenheit des Kunden am Reinigungsort storniert werden muss, muss der Kunde eine Aufwandsentschädigung von 1h (17,90€) bezahlen.
Die Reinigungskraft kann kann einzelne Termine auch jeweils bis vor 1h vor stattfinden stornieren. Ansonsten muss die Reinigungskraft eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 5€ an den Kunden zahlen.
Daueraufträge können mit einer Kündigungsfrist von 2 Monaten, von der Reinigungskraft beendet werden. Ansonsten muss die Reinigungskraft eine Aufwandsentschädigung von 5€ an den Kunden zahlen.


§5 Kündigung durch Besondere Umstände

Wenn die Reinigungskraft sich durch Verhaltensweisen des Kunden, Tiere, Gerüche bzw. zu starke Verschmutzungen belästigt fühlt, 
kann die Reinigungskraft den Termin sowie den gesamten Dauerauftrag ohne Kündigungsfrist aufgrund besonderer Umstände abbrechen sowie stornieren, wobei mindestens 1h berrechnet wird, und ansonsten im 15 Minuten Takt abgerechnet.
Die Entscheidung der Reinigungskraft, ob sie sich belästigt fühlt und die Reinigung nicht fortführen kann bzw. will, ist nicht anfechtbar und rechtskräftig.

Previous
Next